19.4.2006

Lars kann nicht immer im Rollstuhl sein. Damit wir trotzdem mobil sind, haben wir auch einen neuen Buggy erhalten: den Kinder Reha-Buggy Bingo Grösse 2. Er ersetzt den Kinder Reha-Buggy Kimba Gr. 1. Herzlichen Dank.

An dieser Stelle danken wir auch dem Team der Firma Ge...

22.3.2006

Seit März 2006 steuert Lars einen Rollstuhl der Marke Turbo Twist. Nach gerade zwei Trainings-Tagen bedient er sämtliche Schalter fehlerfrei - präzises Lenken inbegriffen. Anfängliche Atemprobleme beim aufrechten Sitzen nahmen schnell ab. Die neu erlangte Mobilität füh...

5.12.2005

Lars kann trotz seiner Behinderung seine Schliessmuskel kontrollieren. Da er nicht sitzen kann, hat sein Grossvater ihm eine WC-Liege gebaut. Mit Liebe, Fantasie und viel Geschick werden alle Hindernisse überbrückt.

Später baut ihm sein Vater eine ähnliche, allerdings w...

13.2.2005

Anfang Januar 05 hat Lars eine PEG-Sonde (PEG = Perkutane endoskopische Gastrostomie) erhalten, die im September 06 durch einen "Button" ersetzt wurde. Dieser geht durch die Bauchdecke direkt in den Magen. Die Ernährung mit einer speziellen Sondennahrung ist ein grosse...

25.1.2005

Seit frühester Kindheit wird Lars von Frau Trix Graf Danelli betreut (heute, 2017, von Ulla-Mari Juvonen). Da keine Muskeln den Körper von Lars halten und stützen, entwickelt sich das Skelett nicht normal. Verdrehungen der Glieder und des Rückens sind zu erwarten. Mit...

8.12.2004

Wenn man Lars baden will, muss man mit ihm in die Wanne steigen, weil es zu schwer und zu umständlich ist, ihn über Wasser zu halten. Ein einfacher Duschlift, erleichtert das Baden sehr.

Dieses Modell wurde 2006 durch einen grösseren Duschlift mit Duschliege ersetzt.

29.7.2004

Daddy konstruiert mit Per eine Box auf eine exakt in den Kofferraum des Citroën C5 hinein passende Holzplatte. In die Box hinein kommen die Füsse von Lars. Keine Verschiebung der Dinge im Kofferraum können ihm etwas anhaben.

Lars kann nur liegend transportiert werden. M...

29.5.2004

Seit Pfingsten 2004 wird Lars über eine Magensonde ernährt. Lars schluckte häufig schlecht und die täglichen Brei-Fütterungen wurden für alle (vor allem aber für Lars) zur Tortur. Deshalb wurde zunächst eine Nasensonde gesetzt. 

16.7.2003

SMA ist eine Nervenerkrankung in den Motoneuronen. Motoneuronen sind Nervenzellen. Man muss jetzt wissen, dass wir aus Milliarden von Zellen aufgebaut sind. Die Nervenzelle ist eine spezielle Zelle. Im Zellkern jeder Zelle liegt die Erbinformation in Form von DNA. Die...

30.4.2002

Lars‘ Geburt wurde sehnlichst erwartet. Sein Kinderbett und seine Wickelkommode wurden in wochenlanger Handarbeit von seinem Grossvater Hans Michel liebevollst geplant, gesägt, gedrechselt, geleimt, geschraubt, usw. usf.

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv