DI-Box

Professionelle Audio-Geräte, wie Audiokarten arbeiten nicht einfach so mit Consumer-Produkten zusammen. Das liegt z.B. an Impedanz-Unterschieden. Es braucht also eine DI-Box.

 

Ideal ist die Radial Pro AV2. Die Audiokarte hat symmetrische TRS-Klinken Ausgänge (links und rechts). Diese beiden TRS/TRS-Kabel gehen in die DI-Box. Als DI-Box-Ausgang stehen entweder zwei Cinch (links/rechts) oder ein stereo-Miniklinken-Ausgang zur Verfügung. Ich benutze den Stereo-Miniklinken-Ausgang zum Lautstärkeregler, damit ich nur ein Kabel verlegen muss.

Hier kommt man zurück zur Übersicht des Soundsystems.

Die DI-Box macht professionelle und consumer Audiogeräte miteinander kompatibel.

© 2019 by Per H. Antonsen